Spielvorschau

Richtungsweisendes NÖ-Derby in der Landeshauptstadt!

Am Sonntag trifft der UHC Hollabrunn auf die St. Pöltner Falken. Beide Teams stehen ziemlich unter Druck: einerseits die Traisenstädter, die derzeit am Tabellenende rangieren und daher dringend Punkte benötigen und andererseits die Weinviertler, die die letzten beiden Partien gegen Trofaiach und Korneuburg jeweils mit zwei Toren Differenz verloren und den Anschluss an die vorderen Plätze nicht verlieren wollen.

Hollabrunns Manager Gerhard Gedinger nimmt dazu im Vorfeld Stellung:

Der langfristige Ausfall von Kapitän Kljajic tut uns natürlich sehr weh. Jetzt kommt auch noch Sebastian Burger für das Derby hinzu, was uns die Sache noch mehr erschwert. Wir wissen, dass wir auf eine junge, aggressive Mannschaft stoßen werden, die mit dem Rücken zur Wand steht und unbedingt punkten will. Unter der Woche haben wir die beiden Partien aufgearbeitet und unsere Schlüsse daraus gezogen. Wir sind jedenfalls voll fokussiert und wollen am Sonntag unbedingt die Punkte aus der Landeshauptstadt mitnehmen.

Nachdem die Hausherren dies ähnlich sehen werden, zeichnet sich daher ein weiteres interessantes und packendes NÖ-Derby ab.

Die Wurfkraft von Kristof Gal wird auch sonntags im NÖ-Derby in St. Pölten gefragt sein!

Link-Box

mehr zum Spiel

Tabelle

Teilen

Leave a Reply