Spielvorschau

Schlagerspiel in der Weinviertelarena im direkten Duell um Platz 2!

In der zweiten Rückrunde des Meisterplay-Offs treffen Graninger & Co. samstags auf den direkten Konkurrenten im Kampf um Platz 2 – den HC Bruck. Die Obersteirer haben fürs Playoff nochmals nachgerüstet und Deutschland-Heimkehrer Mladan Jovanovic, sowie die beiden Torhüter Boris Tot und Legende Werner Möstl von Westwien verpflichtet.

Die Ausgangslage für dieses Spitzenspiel der Runde könnte brisanter nicht sein: Durch die Niederlage der Steirer in Wien in der Vorwoche liegt der UHC Hollabrunn weiterhin zwei Punkte vor den Gästen. Das bedeutet aber auch, dass man bei einem vollen Erfolg bereits zwei Runden vor Schluss den zweiten Platz vorzeitig fixieren könnte.

Damit würde den beiden restlichen Partien in Köflach und daheim gegen Korneuburg lediglich statistische Bedeutung zukommen. Bei einem Remis oder Niederlage wäre dafür aber weiterhin alles offen.

Das Hinspiel in der Obersteiermark endete vor wenigen Wochen nach rassigen sechzig Spielminuten mit einem leistungsgerechten 27:27-Remis.

UHC-Manager Gerhard Gedinger nimmt zum bevorstehenden Spitzenspiel Stellung:

Die Partien gegen Bruck sind immer von hoher körperlicher Intensität gekennzeichnet. Wir werden auch in dieser Partie an unsere Leistungsgrenze gehen und mit aller Macht dagegenhalten müssen. Mit der Verpflichtung der neuen Spieler hat Bruck jedenfalls ein markantes Zeichen gesetzt, bis zum Schluss um den Wiederaufstieg mitspielen zu wollen. Durch die kurze Spielpause konnten wir unsere Akkus wieder aufladen bzw. Blessuren auskurieren und haben uns nun in den letzten Tagen auf dieses Spiel konsequent vorbereitet. Ein wesentlicher Faktor werden aber sicherlich auch erneut unsere Fanatics sein, die die Weinviertelarena wieder rocken wollen. Wir hoffen natürlich, dass uns unser tolles Publikum genauso nach vorne peitscht, wie in den bisherigen Begegnungen, damit wir gemeinsam unser angepeiltes Ziel vorzeitig erreichen.

Somit scheinen alle Vorzeichen für ein erneutes intensives Kräftemessen von Hollabrunn und Bruck in der Weinviertelarena gegeben zu sein.

Teilen

Leave a Reply