Spielvorschau

UHC Erste Bank Hollabrunn möchte Tabellenführung behaupten!

Im dritten Heimspiel der Saison treffen Kapitän Oliver Graninger & Co. auf einen langjährigen Rivalen – den ATV Trofaiach. Die Obersteirer rangieren derzeit eher unerwartet am Tabellenende. Bedingt durch einige verletzte Spieler wurden sie aber bis dato weit unter Wert geschlagen und sind definitiv stärker als ihre aktuelle Platzierung einzuschätzen. Mit Schlussmann Zsolt Varga, Spielmacher Mario Maretic, den Illmayer-Brüdern (von Leoben zurückgekehrt), sowie den Legionären Stojanovic bzw. Stojislavjevic hat Trofaiach jedenfalls jede Menge Erfahrung und Power in ihren Reihen.

Im Hollabrunner Lager hat Allrounder Ulrich Weitschacher seine Verletzung auskuriert und steht wieder im Kader. Trainer Ivo Belas kann somit auf seinen stärksten Kader zurückgreifen. Nach der starken Vorstellung in Klagenfurt in der Vorwoche und der damit verbundenen erstmaligen Übernahme der Tabellenspitze, möchte man diese natürlich verteidigen. Dafür wird aber auch gegen die Obersteirer jedenfalls eine hochkonzentrierte und leidenschaftliche Vorstellung von Spielmacher Anze Kljajic & Co. erforderlich sein.  

UHC-Manager Gerhard Gedinger zur Ausgangslage:

„Die Vorzeichen sprechen zwar für uns. Das ist aber überhaupt kein Grund überheblich oder leichtsinnig in diese Begegnung zu gehen. Die Partien gegen Trofaiach wurden in den letzten Jahren immer sehr leidenschaftlich und intensiv geführt und waren keineswegs einfach. Ungeachtet dessen vertrauen wir aber wieder auf unsere mannschaftliche Geschlossenheit, die sich auch in der Vorwoche sehr bezahlt gemacht hat. Wir hoffen natürlich, dass unsere Fans die bisher gezeigten Leistungen honorieren und die Weinviertelarena mit uns wieder zu einer lautstarken und uneinnehmbaren Festung machen!“

Spielmacher Anze Kljajic will auch gegen Trofaiach eine Topleistung abrufen!

 „Rookie“ Patrick Prokop möchte erneut positiv aufzeigen!

 

Erstes Heimspiel in der Damenbundesliga!

Nach den beiden Auftaktniederlagen in Korneuburg und Ferlach steht samstags die Heimpremiere gegen Traun für unsere Damen am Programm!

Die Mannschaft von Trainer Michael Huber bereitet sich intensiv auf die Oberösterreicherinnen, die ebenfalls ihre beiden Partien verloren haben, vor. Obwohl Rückraumstütze Laura Auss aufgrund ihrer Knieverletzung langfristig ausfallen wird, herrscht im Damenlager doch vorsichtiger Optimismus die ersten beiden Punkte einzufahren.

Kapitänin Helena Nics:

„Da wir im Vorjahr gegen Traun alle vier Spiele verloren haben, haben wir gerade gegen die Oberösterreicherinnen noch eine Rechnung offen. Wir sind hochmotiviert uns vor unserem Publikum bestmöglich zu präsentieren und erstmals anzuschreiben. Dazu wird aber eine geschlossen starke Mannschaftsleistung erforderlich sein.“

Neu in dieser Saison ist auch die Anstoßzeit, die im Regelfall immer um 16.30 Uhr – vor der Männermannschaft – ist. Vor dem Anpfiff erfolgt die Verabschiedung der langjährigen Kapitänin Constanze Leeb.

Die Patronanz über diese Begegnung hat dankenswerterweise Herr Thomas Thür, Baumrodung und Heckenschnitt, Gilleisstr. 83 übernommen.

Teilen

Leave a Reply