Fehlstart ins Play-Off!

spusu Challenge / Der UHC Hollabrunn verliert zum Auftakt des Meisterplay-offs nach schwacher Leistung in Wien mit 26:31!

Hatte man im Grunddurchgang die jungen Fivers noch beide Male klar im Griff, so machte man sich in der ersten Runde das Leben mit einer pomadigen Vorstellung selbst schwer. Von Beginn verlief die Begegnung sehr ausgeglichen. Dies lag aber in erster Linie daran, dass man ab der ersten Spielminute laufend die besten Chancen (Konter, freie Würfe, Penalty) vergab. Obwohl mit Kapitän Graninger und Philipp Biber zwei Stammspieler fehlten, konnten sich deren Ersatzleute nicht wirklich aufdrängen. Im Rückraum nutzte man den durch die Manndeckung von Gal freigewordenen Platz nicht wirklich und rannte sich immer wieder an der Wiener Abwehr fest (10:10 – 26. Min.). Ein klassischer Hänger in der Schlussphase bescherte einen 10:14-Pausenrückstand.

Hälfte zwar war ein Spiegelbild des ersten Abschnitts. An einigen Akteuren lief die Begegnung komplett vorbei. Deren Ersatzleute agierten zwar bemüht, aber meist wirkungslos. So endete der Play-Off-Auftakt mit einem klassischen Fehlstart und einer verdienten 26:31-Niederlage.

Nun gilt es diesen Fehlstart zu verarbeiten und sich konzentriert auf die nächste Begegnung, das Auswärtsspiel in Bruck am 23.2., vorzubereiten.

Da der UHC in Runde 2 des PlayOffs spielfrei ist findet HEUTE, 14.2.2019 um 19:30 ein Testspiel gegen den UHC Tulln statt – Eintritt zur Weinviertelarena ist FREI!

 

Man-of-the-Match

 Shooter Kristof Gal erzielte trotz permanenter Manndeckung 5 Tore und wurde zum MotM gewählt

Leave a Reply