Durchwachsener Saisonauftakt gegen Trofaiach!

Bei tropischen Temperaturen trennen sich der UHC und Trofaiach mit einem leistungsgerechten 25:25-Remis!

Neues Spiel, neues Glück. Nach der Devise starteten Neokapitän Anze Kljajic und seine Mitspieler ins erste Meisterschaftsspiel gegen Trofaiach. Die Obersteirer hatten sich noch kurzfristig mit zwei Legionären verstärkt und konnten wieder auf Kreisläufer Thomas Tremmel zurückgreifen.

Youngster Franz Fidesser blieb es zwar vorbehalten den ersten Treffer der neuen Saison zum 1:1 zu erzielen. Man hatte aber in der Weinviertelarena von Beginn an das Gefühl, dass der UHC-Motor nicht richtig auf Touren kam. Waren es die extremen Temperaturen, die den Hollabrunner Akteuren zu schaffen machten, oder lag es an der Feinabstimmung, die vor allem im Deckungsverband nicht zusammen passte? Man weiß es nicht so genau.

Die Gäste präsentierten sich sehr kompakt und aggressiv und glichen eine UHC-Führung meist postwendend wieder aus. Eine knappe 13:12-Führung für die Heimischen war das Ergebnis der ersten Spielhälfte.

Nach Wiederanpfiff verlief die Begegnung ähnlich ausgeglichen wie im ersten Abschnitt. Gal & Co. legten zumeist vor, die Obersteirer zogen nach. Trotz einiger Hektik und einer roten Karte änderte sich nicht viel am Spielablauf (54. Min. 23:23). In der Crunchtime hatten beide Teams ihre Matchbälle, die sie aber bezeichnenderweise nicht verwerten konnten. Letztendlich ging das Remis dem Spielverlauf nach durchaus in Ordnung.

Auf Hollabrunner Seite konnte der 17jährige Torhüter Michael Nebenführ, der Matthias Meleschnig vertrat, mehrfach brillieren, bzw. zeigte Youngster Andreas Dräger in der Schlussviertelstunde starke Aktionen und wurde zurecht zum Man-of-the-Match gewählt. Ansonsten war in allen Mannschaftsteilen jede Menge Luft nach oben.

Bereits am kommenden Samstag, 19 Uhr, kommt es in der Guggenberger Halle in Korneuburg zum ersten Weinviertelderby. Dabei wird jedenfalls eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich sein, um den erhofften ersten Sieg einzufahren

 
Hagendorfer
 

Man-of-the-Match

 4 Volltreffer und viele gelungene Aktionen für Youngster Andi Dräger

Patronanz

Der UHC bedankt sich bei Vizebürgermeister und Sportstadtrat Kornelius Schneider, der für das erste Heimspiel die Spielpatronanz übernahm. Vor dem Anpfiff übergab er den Spielball an Neokapitän Anze Kljajic.

 

DANKE BIBI!!

 Vor dem Spiel nahmen Mannschaft und die ganze UHC Familie Abschied von Philipp BIber – DANKE für Deinen aufopfernden Einsatz in über 150 Spiele im UHC-Dress!!

Leave a Reply