Souveräne Vorstellung beim Start ins untere PlayOff!

Die Hollerbrunnerinnen wollten gleich beim ersten Spiel der PlayOffs zeigen, dass sie sich große Ziele für die entscheidene Phase der Saison gesteckt haben.

Leider verlief der Start ins Match alles andere als wünschenswert. Nach mehreren Stangenwürfe von Theresa Letz und dann auch noch ein Lattenwurf von der 7m Linie durch Conny Geischläger, musste man die ersten Minuten stark kämpfen. Die Damen des WAT/DHC Brigittenau nutzen hingegen ihre Chancen und konnten somit das Spiel die ersten 15 Minuten lang anführen. Doch dann in Minute 16 endlich der Erlösungsschlag. Angeheizt von den Zuschauern kamen unsere Mädls nun richtig in Fahrt und konnten die Partie mit einem 8:0 Lauf 13:8 drehen. Zehn Minuten lang musste die Hollabrunner Torfrau Magdalena Jasova nicht hinter sich greifen, hielt im gesamten Spiel sogar drei Strafwürfe von der Linie. Durch diesen sicheren Rückhalt und vier wichtigen Treffern von Conny Geischläger zeigte man gerade in dieser so wichtigen Phasen seine Qualität. Die erkämpfte 5-Tore-Führung nahm man dann auch mit in die Pause.

Wie bereits in der ersten Halbzeit verlief auch in den zweiten 30 Minuten die Anfangsphase etwas zu unkonzentriert. Die Wienerinnen erkannten die Chance verkürzten auf -2 (16:14), insbesondere das Kreisanspiel schien man in der Deckung nicht unter Kontrolle zu bekommen. Letztlich ließ man sich davon aber nicht allzu sehr beunruhigen, spielte wieder konzentrierter und konnte nach sechs Minuten die Führung wieder Tor für Tor ausbauen. Auch wenn an diesem Sonntag vielleicht nicht alles nach Plan verlaufen ist, so haben unsere Damen niemals aufgegeben. Schlussendlich ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis von 29:20. Besonders erfreulich ist die Verfassung von Valerie Gurtner, die nach ihrer Verletzungspause mit drei Treffern ein wichtiges Ausrufezeichen setzen konnte.

Insgesamt ein souveräner Pflichtsieg, wodurch sich die Hollabrunnerinnen nun auf Rang 2 im unteren Play-Off einordnen.An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön unserer Damen an die zahlreichen Zuschauer, die sich an diesem Sonntag in die Weinviertlerarena begeben hatten.

Nun heißt es weiter Feinschliff betreiben, um voll vorbereitet am 16. März nach Traun zu fahren und die nächsten zwei Punkte zu erzielen.

Link-Box

mehr zum Spiel

Tabelle

unser nächster Gegner

Leave a Reply