Pflichtsieg in Runde 12 - UHC Damen mit deutlichem 29:19 bei der HSG WAT 15/20!

Die UHC Damen starten gegen WAT Fünfhaus/Brigittenau bestärkt durch einen neuen Rückhalt im Tor, Magdalena Jasova, Rückkehrerin Martina Vaninova und die nach Ihrer Verletzung wieder genesene Dana Mecirova.

Nicole Geischläger bringt den UHC mit dem ersten Treffer des Spiels in Führung – im Laufe der ersten Halbzeit kann der Vorsprung auf 13:6 ausgebaut werden. Mit diesem Ergebnis ging man letztlich in die Kabine zur Halbzeitansprache.

Die Taktik von Coach Huber konnte diesmal in der zweiten Halbzeit nicht ganz umgesetzt werden. Man liegt immer noch deutlich in Führung, kann den Vorsprung aber nicht nennenswert ausbauen. Unsere Mädels finden aber wieder in die Spur und stellen innerhalb weniger Minuten auf 22:10. Vanessa Kraft & Co verwalten diesen Vorsprung souverän bis zum Ende des Spiels und siegen hochverdient mit 29:19.

Theresa Letz zeigte einmal mehr ihre Klasse und scorte neunmal im Spiel. Dahinter reihten sich einige Spielerinnen mit 4 Zählern ein.  Alles in allem eine starke mannschaftliche Leistung, jedoch hätte der Sieg auch weit höher ausfallen können.

Fazit: Die UHC Damen waren zu keiner Zeit in Gefahr das Spiel aus der Hand zu geben. Ein großer Fortschritt und eine solide Leistung unserer Mädels gegen einen Gegner den man im Aufstiegsturnier (Anm. Juni 2018) mit +5 wesentlich knapper bezwingen konnte.

Am kommenden Samstag (26.01.2019, 18:30 Uhr) folgt die schwere Partie gegen UHC Admira Landhaus in der Weinviertelarena. Es geht darum die aufsteigende Form zu bestätigen. Mit ordentlich Unterstützung der UHC Fans auf den Rängen sind unsere Damen sicher für die eine oder andere Überraschung gut.

Vorschau Runde 13

Topscorerin

Theresa Letz traf beinahe nach Belieben u scorte 9 Mal für den UHC

Link-Box

mehr zum Spiel

Tabelle

Spielverlauf und Ergebnis

Leave a Reply