Spielvorschau

Weinviertelderby gegen Korneuburg!

In Runde 2 steigt bereits das erste NÖ-Derby, noch dazu beim Bezirksnachbarn. Beide Teams wollen sich nach den Punkteverlusten in der ersten Runde nun schadlos halten und den ersten Sieg einfahren.

Wie die Vergangenheit gezeigt hat, herrschen gerade beim Weinviertelderby immer eigene Gesetze und lassen sich somit Prognosen schwer erstellen. Im Hollabrunner Lager muss man mit Stefan Hengl bereits nach der ersten Runde einen Langzeitverletzten für den Grunddurchgang abschreiben. Weitere angeschlagene Spieler sind für das Derby fraglich. Über deren Einsatz wird erst am Spieltag entschieden.

Hollabrunns Manager Gerhard Gedinger dazu:

Ich erwarte mir wie immer ein intensives und rassiges Derby in einer vollen Halle mit vielen Fans. Sind wir in der Vorsaison von Verletzungen weitestgehend verschont worden, so ist in dem Bereich momentan etwas der Wurm drin. Einige Leistungsträger laborieren an hartnäckigen Verletzungen, die wahrscheinlich Spielpausen erfordern. Genaueres wissen wir am Spieltag. Ungeachtet dessen fahren wir aber nach Korneuburg, um zu gewinnen. Man wird sehen.

Die Hollabrunner Fangemeinde wird sich auch wieder gen Korneuburg in Bewegung setzen und ihre Jungs lautstark unterstützen. Beste Vorzeichen also für eine gute Stimmung und ein rassiges Derby.

Teilen

Leave a Reply