Spielvorschau

HOCHSPANNUNG IM NÄCHSTEN NÖ-DERBY!

Mit dem wichtigen Auswärtssieg in Bruck konnte am Mittwochabend wertvoller Boden in der Tabelle gutgemacht werden. Was dieser Erfolg aber wirklich wert ist, wird aber nun das Derby gegen den Vöslauer HC zeigen. Die Thermalstädter sind mit drei Siegen in die neue Saison gestartet, verließen aber die Hallen in Trofaiach und Korneuburg jüngst als Verlierer.

Mit den beiden routinierten Schlussleuten Florian Maier und Mario Dubovecak, sowie Spielmacher Augustas Strazdas, dem neuen Shooter Vuk Stefanovic und dem aktuellen Topscorer Raphael Muck verfügen die Vöslauer über eine geballte Power, die nicht einfach zu biegen sein wird. Hinzukommen noch junge Talente wie Kreisläufer Michael Stanic und Julian Riedner oder Jan Schendlinger.

In einem Vorbereitungsspiel konnte man sich vor zwei Monaten zwar knapp durchsetzen, jedoch hat dieses Ergebnis wenig Aussagekraft. Im Hollabrunner Lager möchte man jedenfalls an den starken Auftritt von Bruck anknüpfen und den Aufwärtstrend der letzten Wochen fortsetzen.

Hollabrunns Manager Gerhard Gedinger zum anstehenden Derby:

Die Vöslauer sind für uns immer ein sehr schwer zu bespielender Gegner. Wir werden sie aber sicherlich keineswegs unterschätzen, weil sie schon bewiesen haben, dass sie jeden Gegner schlagen können. Sie haben eine gute Mischung von Routiniers und jungen Wilden, die wir in den Griff bekommen müssen.

Andererseits kommen wir aber jetzt in jedem Spiel besser auf Touren. Ich hoffe natürlich, dass wir diese positive Entwicklung auch in diesem Derby fortsetzen und wie in Bruck einen mannschaftlich geschlossenen Auftritt hinlegen werden. Wir hoffen natürlich auch auf eine tolle Kulisse, die unsere Jungs noch mehr beflügeln soll.

Für die punktegleichen Teams zählt gerade bei einer so ausgeglichenen Meisterschaft wie heuer ein jeder Punkt – einmal mehr also beste Vorzeichen für ein neuerliches Schlagerspiel in der Weinviertelarena

Teilen

Leave a Reply