Neuigkeiten

Der UHC war auf und neben dem Feld mit sichtlich Spass dabei!

Am vergangenen Wochenende fand im Raiffeisen Sportpark Graz das diesjährige Spusuliga Allstar-Game statt. Die Verantwortlichen der Liga und der RETCOFF HSG Graz, rund um Spusuliga Geschäftsführer Tom Berger und HSG Manager Michael Schweighofer, hatten keine Mühen gescheut, um Spielern und Fans ein perfektes Umfeld für ein Handballfest voller Emotionen zu bieten.

Der UHC war durch Coach Ivo Belas und Rückraumshooter Kristof Gal vertreten. Lautstarke Unterstützung erhielten unsere Allstars durch das UHC-Medienteam auf den Rängen. Unsere kreativen Köpfe im Hintergrund nutzten die Gelegenheit, nach anstrengenden Wochen und einer Vielzahl an Projekten für den UHC, um sich in einem der von der Spusuliga organisierten Workshops weiterzubilden und vor allem aber einen wohlverdienten “Kurzurlaub” zu verbringen.

Die zahlreichen Fans im neuen Raiffeisen Sportpark erlebten einen bestens organiserten Event mit ausreichend Gelegenheit zum Fachsimpeln und geistigem Austausch mit Handballbegeisterten aus ganz Österreich. Auf dem Spielfeld zeigten dann die, von den Fans gewählten, BESTEN Handballer der SpusuLiga und Spusu CHALLENGE ihr Können. Nach der anstrengenden bisherigen Saison stand hier aber vor allem der Spaß und die Spielfreude im Vordergrund. Ein flott geführtes Match mit sehenswerten akrobatischen Einlagen zwischen den Allstars-National und International  endete mit einem gerechten 28:28 Unentschieden.

Bei der anschließenden Players-Party feierten Fans und Spieler gemeinsam ein gelungenes AllStarGame 2019.

weitere Impressionen

unsere AllStars Kristof Gal, Ivo Belas und ein stolzer UHC Manager Gerhard Gedinger

UHC-Manager Gerhard Gedinger fachsimpelte im Anschluss an das Spiel mit Veranstalter HSG Graz-Chef Michael Schweighofer und Neoteamchef Ales Pajovic (M.)

 

Das UHC Medienteam auf Kurzurlaub in Graz: vlnr Fotograf Flo Kampl, UHC Manager Gerhard Gedinger, Mediendesigner Martin Rammel und Webmaster Markus Tröthan

 

Teilen

Leave a Reply